Biografie


Zahlen und Fakten

21.6.1982 Isabel Arnold erblickt das Licht der Welt
1996
– 2000
Erster Auftritt beim Arnstädter Karnevalsclub mit einer Büttenrede als Zauberlehrling,
Seitdem jährlich Auftritte in Rollen wie Versicherungsvertreter, Weihnachtswichtel, Rettungsschwimmer, Regina Zindler
2001
-heute
Erstmaliger Wechsel vom gesprochenen Wort zu gesungenen Reden, Geburt der Karnevalsfigur Miss Tequila mit der gesungenen Büttenrede „Ohne Moos nix los“,
seitdem 3-5 Auftritte pro Karnevalssaison mit Miss Tequila und gesungenen Büttenreden
30.1.2005 Fernsehauftritt mit Miss Tequila bei Fastnacht in Nordhessen
12.3.2012 Erster öffentlicher Auftritt außerhalb des Karnevals bei der OpenStage Rosenau
1.4.2012 Geburtsstunde des neuen (alkoholfreien) Künstlernamens HüperBel
3.8.2012 Uraufführung des Programms „HüperTon – unter Spannung“ beim Kunsttreff am Marktbrunnen Winnenden
2012 Nominierung für den Kabarett Kaktus 2012
10.11.2012 HüperBel wird Siegerin (Kapitalistenschwein des Jahres) von Kunst Gegen Bares in Stuttgart
März 2013 Erster Auftritt vor 600 Zuschauern im Rahmen der Roxy Open Stage Ulm
2.-5.02.2015 Comedy Lounge Tour durch den Osten der Republik mit Vicki Vomit
11.02.2015 Auftritt im Münchener GOP Comedy Club mit Ausschnitten bei München TV (ab Minute 16:00)
22.06.2015 Auftritt beim Benefizkonzert von Abi Ofarim zugunsten der Kinder von gestern e.V.

Prosa

Miss Tequila

Isabel Arnold als Miss Tequila

Mit 14 Jahren, einer umgedichteten Version von Goethes Zauberlehrling (Bürgermeister statt Hexenmeister) und dem unermüdlichen Zuspruch vom Alt-Büttenredner Papa wagte sich Isabel Arnold 1996 zum ersten Mal auf die Bühne des Arnstädter Karnevalsvereins. Dort kämpfte sie 5 Jahre lang hart gegen die Erwartungen an ein kleines Mädchen in der Bütt an. Von dem erhoffte sich das Publikum Themen wie Eltern, Jungs und Schule und akzeptierte nur schwer politische Beiträge.
Nachdem in ihrer letzten Rede ein kleiner Liedbeitrag mit Gitarre mit Begeisterung angenommen wurde, wagte sie sich 2001 an ein völlig neues Konzept: die musikalische Büttenrede. Diese brachte ihr endlich die Freiheit, sich mit allen Themen auseinanderzusetzen, die sie beschäftigten, nur eben gesungen statt gesprochen. Das war die Geburtsstunde von Miss Tequila. Die steht noch heute mit rotem Sombrero auf der Karnevalsbühne „und gehört […] immer zu den Höhepunkten des AKC-Programms“[1].

HüperAusweis

HüperBel als Künstlername im Ausweis verewigt

Doch irgendwann wurde ihr die Karnevalszeit zu knapp. Und wie soll man denn noch rechtzeitig bis Aschermittwoch reagieren können, wenn ein Papst am Rosenmontag zurücktritt! Unverschämtheit! Alternative Auftrittsmöglichkeiten mussten her und so fanden Aschenmerkel, Sanifair und Dodelijk als Pioniere den Weg auf die erste offene Bühne und Isabel ein neues, alkoholfreies Alter Ego: HüperBel, die am 1.4.2012 geboren und mittlerweile im Personalausweis verewigt wurde.
Das wenige Monate später uraufgeführte Soloprogramm „HüperTon – Unter Spannung“ hat sie seitdem ständig weiterentwickelt und zu einer abendfüllenden, unterhaltsamen aber auch zum Nachdenken anregenden Show ausgebaut.


[1] Schmidt, Marco: „Im Königreich der Narren”, Thüringer Allgemeine, 24.1.2012