Sisters of Comedy Erfurt – Nachgelacht


Am 12.11.2019 feiern wir 101 Jahre Wahlrecht für Frauenwahlrecht, und das mit über 100 komischen Frauen auf der Bühne. In diesem Jahr ist auch Erfurt dabei

19:30 Uhr
HsD (Haus der sozialen Dienste),
Juri-Gagarin-Ring 15, Erfurt

Tickets: 15 Euro / 10 Euro ermäßigt
Vorverkauf (ggfs. zzgl. VVK Gebühr: 
Tourist Information, Benediktsplatz 1, Erfurt
KreativTankstelle Erfurt, Veilchenstraße 32, Erfurt
Peckham’s Erfurt, Pergamentergasse 11, Erfurt

zugunsten der Erfurter Frauenschutzprojekte:
Interventionsstelle Erfurt – Informationen und Beratung für Opfer häuslicher Gewalt
Frauenzentrum Brennessel – Zentrum gegen Gewalt an Frauen
Frauen- und Familienzentrum Erfurt
Frauenhaus und Frauenberatung Erfurt

November ist Sisters Day – ab jetzt für immer!

Nach dem großen Erfolg 2018 startet die geballte Komikerinnenoffensive erneut den Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum! Zeitgleich finden zahlreiche Shows, in über zwanzig Städten, statt. 100% Frauenpower: krachend kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft, für Sie & Ihn und alles dazwischen.

Mit dabei: Franziska Ball, Sonja Pikart, Anika Janakiev und HüperBel

  • Als “Supermama Clara Loft” hat es Franziska Ball nun mit dem sogenannten „Pubertier“ zu tun. Ob sich allein nur die Kinder in einer schwierigen Phase befinden oder vielleicht doch auch die peinlichen Eltern? Scharf, schlagfertig und souverän begeistert die Kabarettistin mit virtuos intonierter Musik (Peano Reeves)  – vom Schlager über Chanson bis zum Opernklassiker – ihr Publikum und bringt mit viel Witz und Charme schonungslos und facettenreich den ganz normalen Alltagswahnsinn auf die Bühne.
  • Sonja Pikart – Kabarettistin und Comedienne entführt mit scharfem Stand-Up und wildem Storytelling in menschliche Abgründe. In absurden Geschichten und bösartig-morbiden Gegenüberstellungen beschäftigt sie sich mit Verwandlung, Neuanfängen und der Suche nach der eigenen Identität. Für ihr erstes Programm „Gluten Abend!“ wurde Sonja Pikart mit dem Neulingsnagel 2015 ausgezeichnet. Sie war Finalistin beim Rostocker Koggenzieher und beim Mannheimer Comedy Cup. Seit 2018 tourt sie mit ihrem zweiten Soloprogramm „Metamorphose“ durch Deutschland und Österreich.
  • Filiz Tasdan arbeitet seit 15 Jahren als Freie Autorin für Werbung und Fernsehen. In ihrem Portfolio findet man Werbeformate mit Harald Schmidt
    als sprechendes Schwein, Olli Dittrich als bekifften Hippie und Mario Barth natürlich als Mario Barth. Auch für TV-Produktionen wie Late Night Berlin
    hat sie schon gearbeitet. Seit Kurzem schreibt sie endlich für sich selbst und verarbeitet in ihrem Stand-Up Programm alltäglichen und persönlichen Wahnsinn aus ihrem Leben.
  • Anika Janakiev sieht man normalerweise als eine der provokanten „Lästerer“ vom Studentenkabarett „Prolästerrat“ der Universität Magdeburg, mit denen sie zusammen den Finger in die Wunde sozialer, politischer und gesellschaftlicher Missstände im Land legt. Scharfsinnig und mit guten Gespür für Feinheiten zaubert sie verschiedenste Charaktere auf die Bühne, von der Autobahngafferin bis zur skurrilen Literaturprofessorin.
  • Scherz, Schall und Scharfsinn – das sind ja gleich 3 Wünsche auf einmal, vereint zu mehr als nur einem Überraschungsbrei von Hüperbel, der musikalischen Wundertüte mit Attitüde. Dabei stößt die Buchstablerin an, was ihr aufstößt und so steigt selbst aus den größten Empörungen ein Lachen empor, auch wenn es auf dem Weg dabei manchmal im Halse steckenbleibt.

Rückblick:

Am 12. November 2018 haben 163 beruflich lustige Frauen, landesweit, in 28 Shows über 6651 Zuschauer/innen zum Lachen, Ausrasten und Nachdenken gebracht. Insgesamt kamen an diesem Abend € 52.941.-  Spenden zusammen. Geld, das Frauen unterstützen, fördern und hoffentlich (wieder) in eine bessere Lebenssituation bringen wird.

Das ist bombastisch! Aber reicht uns das? Auf keinen Fall!

Aber keine Angst, liebe Männer: Wir fordern nicht mehr, nur dasselbe. In allen Bereichen. Klingt komisch, und wir bleiben es auch.

Denn in Zeiten, in denen man erneut über Frauenrechte und Meinungsfreiheit diskutieren muss, der Wind von rechts weltweit schärfer bläst und auch in westlichen Kulturen ein sehr konservatives Frauenbild neu propagiert wird, lautet das Motto: – Humor ist die Reinform des Widerstands!

„Sisters of Comedy – Nachgelacht“ ist fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe – keine Frauenquotengala, keine Männerschelte, einfach eine grandiose, fulminante Show, mit allem, was Deutschlands brodelnde Komikerinnenszene zu bieten hat: Comediennes, Musik-Kabarettistinnen, Poetry-Slammerinnen und noch viel mehr.

Mehr zu den Sisters of Comedy unter
https://www.sisters-of-comedy-nachgelacht.de/